Zum Test

Die Kappe zur Verhütung -
aber bitte immer mit Spermiziden!

Das Diaphragma (auch Pessar genannt) ist eine Kappe, die aus einem elastischen Ring mit einer gewölbten Latex­ oder Silikonmembran besteht.

Es muss bei jedem Verkehr vorher tief in die Scheide zwischen dem hinteren Scheidengewölbe und Schambein eingeführt werden, wo es verhindert, dass die Spermien in die Gebärmutter eindringen. Dazu muss es den Muttermund vollständig bedecken.

Am besten setzt Du das Diaphragma eine halbe Stunde bis maximal 2 Stunden vor dem Geschlechtsverkehr ein. Bitte vorher mit einem Spermizid einreiben! Richtig eingesetzt, ist das Diaphragma vom Partner nicht zu spüren.

Das Diaphragma kann etwa 2 Jahre verwendet werden. Dazu solltest Du es nach jeder Verwendung gründlich mit Seife und Wasser reinigen und anschliessend auf Risse überprüfen.

Wegen der umständlichen Anwendung und der relativ vielen Unsicherheitsfaktoren wird es heute nur noch selten verwendet.

Steckbrief

Pearl-Index*

6# - 8

Wirkweise

Hauptwirkung:

  • Verhindert das Eindringen der Spermien in die Gebärmutter

Anwendung

Bei Bedarf wird das Diaphragma vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt und verbleibt noch ca. 6 Stunden nach dem Geschlechtsakt im Körper. Das Diaphragma sollte vorher mit einem Spermien abtötenden Gel eingerieben werden, da dadurch die Sicherheit erhöht wird. Nach dem Einsetzen sollte durch Tasten überprüft werden, ob das Diaphragma richtig über dem Muttermund sitzt.

Für wen

  • Für Frauen, die nur gelegentlich Geschlechtsverkehr haben und deshalb nicht dauerhaft verhüten möchten
  • Für Frauen, die eine hormonelle Verhütung nicht vertragen
  • Für Frauen, die in der Lage sind, das Einführen durchzuführen und den richtigen Sitz des Pessars zu überprüfen. Dies erfordert Übung.

Nebenwirkungen

  • Die ununterbrochene Anwendung über mehr als 24 Stunden kann das Wachstum von Bakterien in der Scheide fördern, was zum Toxic­-Shock-Syndrom führen kann
  • Zu weiteren Risiken und Nebenwirkungen lies bitte die Packungsbeilage und frage Deine Ärztin / Deinen Arzt oder ApothekerIn
+
  • Anwendung bei Bedarf
  • Keine Hormonbelastung
-
  • Entfernung frühestens ca. 6 Stunden nach dem Ge­schlechtsverkehr (wegen der langen Lebensfähigkeit der Spermien) und spätestens nach 24 Stunden
  • Der exakte Sitz ist für die kontrazeptive Sicherheit wichtig
  • Die richtige Grösse muss von einer Ärztin / einem Arzt individuell angepasst werden

* Der Pearl­-Index ist das Beurteilungsmaß für die Sicherheit/Zuverlässigkeit von Verhütungsmitteln: je kleiner der Pearl­-Index, desto sicherer die Verhütungsmethode. Wenden 100 Frauen ein Jahr lang das gleiche Verhütungsmittel an und treten in diesem Zeitraum drei Schwangerschaften auf, so beträgt der Pearl­-Index 3. Nähere Informationen zu den hier beschriebenen Therapiemethoden erhältst Du bei Deiner Ärztin. 

# Bei gleichzeitiger Anwendung eines Spermizids.

Finde jetzt heraus welche Verhütungsmethode
am besten zu Dir passt!

Kondom

Verhütung für den Mann

Sterilisation

Wenn Verhütung endgültig sein soll

Femidom

Das Kondom für die Frau

Natürliche Verhütung

Verhütung mit Disziplin

CH-XPL-00017, erstellt im September 2019

Msd Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.