Zum Test

Weil früh erkennen hilft!

Als junger Mensch denkt man nicht unmittelbar an Krebs. Aber Krebs kann uns in jeder Phase unseres Lebens treffen, das Risiko steigt jedoch mit dem Alter an.

Keine Frage - gesunde Ernährung, kein Alkohol oder Nikotin und regelmässige Bewegung wirken sich positiv auf unsere Gesundheit aus. Um Krebsvorstufen oder bösartige Tumore im Anfangsstadium zu entdecken, kannst Du an Früherkennungs-Programmen teilnehmen. Diese Programme helfen, zu einem frühen Zeitpunkt optimale Therapien einzusetzen.

Auch Impfungen gehören zur Krebsvorsorge: mit einer Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) reduzierst Du Dein Risiko, an Gebärmutterhalskrebs sowie anderen Krebsarten und auch Genitalwarzen zu erkranken.

Während Deines Besuchs bei der Frauenärztin werden Vorsorgeuntersuchungen für zwei Krebsarten routinemässig durchgeführt: Früherkennung von Brustkrebs und Gebärmutterhalskrebs.

Brustkrebs

Jährlich erkrankten in der Schweiz bis vor kurzem noch ca 6.000 Frauen an Brustkrebs. Durch diverse Massnahmen zur Früherkennung ist die Zahl in den letzten Jahren gesunken.

  • Während der gynäkologischen Untersuchung tastet Deine Frauenärztin Deine Brust und Deine Achselhöhlen auf Knötchen und Gewebeveränderungen ab.
  • Deine Ärztin zeigt Dir gerne, wie Du Deine Brust selber untersuchen kannst und auf welche Veränderungen Du achten solltest.
  • In den meisten Schweizer Kantonen wird Frauen ab 50 Jahren alle 2 Jahre ein Mammografie-Screening-Programm angeboten. Die Kosten dafür übernimmt die Krankenkasse.

Gebärmutterhalskrebs

In der Schweiz erkranken jedes Jahr 260 Frauen an Gebärmutterhalskrebs. Knapp die Hälfte der Erkrankungen treten bei Frauen unter 50 Jahren auf. Zur Prävention bzw. zur Vorsorge steht die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV), sowie der Krebsabstrich zur Verfügung.

  • HPV-Impfung: HPV ist eine der häufigsten beim Sex übertragenen Erkrankungen. Der Impfstoff enthält die wichtigsten Typen und hilft Dich und Deinen Partner gegen eine Infektion zu schützen.
  • Krebsabstrich: während der gynäkologischen Untersuchung wird bei jungen Frauen ab 21 Jahren ein Abstrich von den oberflächlichen Zellen des Gebärmutterhalses gemacht. Damit kann man schon Vorstufen einer eventuellen Krebserkrankung erkennen.

Im Rahmen der kantonalen Impfprogramme ist die Impfung für 11- bis 26-Jährige (Mädchen und Frauen, Jungen und Männer) gemäss diesen Empfehlungen kostenlos.

Krebsliga

Weitere Informationen zur Früherkennung von Krebs findest Du bei der Krebsliga Schweiz

HPV und Krebs

Möchtest Du Dich zu HPV bedingtem Krebs informieren, dann besuche unsere HPV Patientenseiten

CH-XPL-00018, erstellt August 2019

Msd Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.